Jugendliche beziehen Stellung

Jugendliche nutzen seit einiger Zeit den Panoramaweg (Nähe Burschenschaftsdenkmal), um sich am Abend oder an den Wochenenden zu treffen. In wunderbarer Kulisse, nämlich mit freiem Blick auf die Stadt Eisenach und die Wartburg, wurde dieser Platz schnell zu einer Art Szenetreff, der viele junge Menschen anlockte. Nun aber kamen nicht mehr nur Jugendliche aus Eisenach zusammen, sondern aus ganz Thüringen. Und manche der jungen Menschen brachten laute Musik oder alkoholische Getränke mit.
Kurz: es artete aus und die Anwohner beschwerten sich. Schnell war für alle klar, dass über den sogenannten Pano gesprochen werden musste. Doch Anwohner, Stadtverwaltung, Polizei und Jugendliche haben unterschiedliche Vorstellungen davon, wie man miteinander ins Gespräch kommt bzw. diese Angelegenheit regeln könnte.

Nachdem in der Presse über die Jugendlichen geschrieben wurde, sich die Anwohner und Polizei über die jungen Menschen ärgerlich äußerten (einen Artikel der Stadtverwaltung Eisenach zu diesem Thema bitte hier nachlesen), kommen nun die Betroffenen, nämlich die Jugendlichen, selbst zu Wort.


Nähere Informationen zum Jugendforum in Eisenach:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.